Sieg für Thunder Ladies zum Saisonabschluss

FLL WEEK 7 – Amstetten

Am 25.08. luden die Thunder Ladies zum vorletzten Spieltag in der FLL ins heimische Umdasch Stadion in Amstetten. Der Wettergott meinte es gut und so konnten alle Spiele des Tages im Trockenen absolviert werden.

 

vs. Flag Furies

Das erste Spiel bestritten unsere Ladies gegen die Flag Furies aus Wien. Bereits die letzte Begegnung in dieser Saison konnten die Furies nur knapp mit 19:25 für sich entscheiden. Entsprechend motiviert starteten die Ladies ins Spiel. Die Defense spielte die ganze erste Hälfte hervorragend. Martina Bachleitner schnappte sich die Flagge vom gegnerischen Quarterback und stoppte die Furies mit einem Sack. Im Gegenzug konnten die Thunder Ladies mit einem schönen Pass auf Bianca Peham erstmals anschreiben. Den Extrapunkt verwandelte Lydia Widhalm und somit lautete der Spielstand 7:0. Im nächsten Offense-Drive der Thunder Ladies gelangte erneut Bianca Peham in die Endzone der Furies und Barbara Schwaiger erzielte den Extrapunkt zum 14:0. Die Defense hielt weiterhin gut und ließ bis kurz vor Ende der ersten Spielhälfte keine Punkte zu. Mit einem schönen Quarterback-Run schafften es die Furies kurz vor der Halbzeitpause doch noch in die gegnerische Endzone und stellten mit dem Extrapunkt auf 14:7.

Während die Thunder Ladies die erste Spielhälfte gut im Griff hatten, machten es die Furies in der zweiten noch einmal spannend. Zunächst konnten aber die Thunder Ladies mit einem weiteren Touchdown von Bianca Peham und dem ebenfalls von ihr verwandelten Extrapunkt anschreiben und die Führung auf 21:7 ausbauen. Danach spielten die Furies guten Football und erzielten erneut einen Touchdown. Den Extrapunkt konnte die Defense der Thunder Ladies jedoch verteidigen, was sich später noch als entscheidend herausstellen würde. Erneut am Ball schaffte es die Offense der Thunder Ladies nicht nachzulegen und so konnten die Furies kurz vor Spielende mit einem weiteren Touchdown zum 21:19 nachziehen. Die Furies benötigten eine 2-Point-Conversion um auszugleichen, diese wurde jedoch von den Thunder Ladies abgewehrt. Damit behielten sie die knappe Führung vor den Furies und konnten die Uhr am Ende auslaufen lassen.

vs. DeLaSalle Saints

Das zweite Spiel vor heimischem Publikum fand gegen die DeLaSalle Saints aus Wien satt. Der Tabellenführer ließ den Ladies beim letzten Aufeinandertreffen keine Chance und entschied die Partie mit 47:0 klar für sich. Beim Rückspiel konnten die Thunder Ladies zeigen, dass sie sich über die Saison hinweg steigern konnten und boten den Saints über große Strecken ein Spiel auf Augenhöhe. Die ersten Punkte erzielten zunächst die Saints. Der Extrapunkt wurde jedoch von der Ladies Defense verteidigt. Die Offense hingegen hatte durchaus ihre Chancen, konnte diese zu Beginn jedoch nicht nutzen. Die Defense der Saints hielt gut und erzielte insgesamt vier Sacks. Die Offense der Saints Ladies erzielte noch zwei weitere Touchdowns bis auch die Thunder Ladies das erste Mal punkten konnten. Barbara Schwaiger fing den Touchdown. Den Extrapunkt konnten die Saints jedoch verteidigen und so lautet der Pausenstand 6:19.

Nach dem Seitenwechsel legten die Saints Ladies weiter vor und erzielten einen weiteren Touchdown mit zusätzlichen Extrapunkt und erhöhten damit auf 6:26. Die Thunder Ladies spielten gut und arbeiteten sich immer wieder übers Feld bis in die gegnerische Spielhälfte vor. Jedoch konnten sie ihre Drives nicht mit Punkten abschließen. Zu viele Chancen blieben ungenutzt und so konnte der Rückstand nicht aufgeholt werden. Im Gegenzug gelangten die Saints Ladies erneut in die Endzone der Thunder Ladies und bauten ihre Führung mit 6:32 aus. Danach arbeitete die Offense der Thunder Ladies gut und erzielte mit Barbara Schwaiger und dem von ihr verwandelten Extrapunkt einen weiteren Touchdown. Auch die Defense spielte stark und schickte die Saints wieder vom Feld, um der Offense einen weiteren Angriff zu ermöglichen. Dies nutzten die Thunder Ladies und gelangten durch einen schönen Run von Karoline Moser erneut in die Endzone der Saints. Der Extrapunkt konnte jedoch nicht verwertet werden. Am Ende erzielten die Saints noch einen weiteren Touchdown und besiegelten damit das Endergebnis von 19:38.

vs. Danube Dragons

Die Dragons Ladies konnten leider nicht zum Spieltag nach Amstetten kommen. Somit wurde das Spiel automatisch als Sieg mit 35:0 für die Thunder Ladies gewertet.

 

FLL WEEK 8 – Graz

Am 02.09. waren die Thunder Ladies wieder im Einsatz und absolvierten ihren letzten Spieltag in der heurigen FLL Saison in Graz. Auch für diesen Tag war starker Regen vorausgesagt. Tatsächlich war der Wettergott aber auch an diesem Wochenende gnädig und so konnten alle Spiele, ebenfalls wie in Amstetten, im Trockenen bestritten werden.

vs. Graz Giants

Gleich zu Beginn trafen die Thunder Ladies auf die Gastgeber des Spieltages, die Giants Ladies. Das erste Aufeinandertreffen in der heurigen Saison konnten die Thunder Ladies mit 21:33 für sich entscheiden. Somit lautete der Plan für das Rückspiel, dieses ebenfalls zu gewinnen. Die Thunder Ladies legten gleich im ersten Drive mit einem schönen Pass auf Bettina Dangl und dem von ihr erzielten Touchdown vor. Den Extrapunkt verwandelte Lydia Widhalm und so übernahmen die Ladies gleich zu Beginn die Führung mit 7:0. Die Giants Ladies konnten jedoch gleich darauf mit einem Touchdown-Run und dem zusätzlich erzielten Extrapunkt zum 7:7 ausgleichen. Barbara Schwaiger erzielte für die Thunder Ladies den nächsten Touchdown. Der Extrapunkt wurde jedoch von den Giants verteidigt und so blieb es beim 13:7. Mit einem Quarterback-Sack hinderte Martina Bachleitner die Offense der Giants daran vor der Halbzeitpause noch mit Punkten am Scoreboard nachzulegen.

Nach dem Seitenwechsel legten die Giants mit einem starken Drive los und erzielten den Anschluss-Touchdown zum 13:13 Ausgleich. Danach spielte die Defense der Thunder Ladies ausgezeichnet und ließ keine weiteren Punkte der Gegner mehr zu. Im Gegenzug gelangte die Offense der Thunder Ladies mit Barbara Schwaiger erneut in die gegnerische Endzone. Den Extrapunkt verwandelte ebenfalls Barbara Schwaiger zur 20:13 Führung. Kurz vor Ende der Spielzeit folgte die Entscheidung durch einen weiteren Touchdown von Barbara Schwaiger. Den Extrapunkt konnten die Giants zwar verteidigen, dies änderte jedoch nichts mehr am Endergebnis. Die Thunder Ladies gewinnen mit 26:13 auch die zweite Begegnung.

vs. Vienna Constables

Im zweiten Spiel des Tages trafen die Thunder Ladies auf die Vienna Constables. Bei der letzten Begegnung in Mödling entschieden die Cons die Partie mit 47:14 klar für sich. Ähnlich begann zunächst die erste Spielhälfte. Die Constables punkteten als Erste und erzielten einen Touchdown zum 0:6. Der Extrapunkt wurde von den Thunder Ladies verteidigt. Die nächsten Punkte machten ebenfalls die Constables Ladies, die mit einem weiteren Touchdown und zusätzlichen Extrapunkt die Führung auf 0:13 ausbauten. Im nächsten Drive gelangten nun auch die Thunder Ladies mit Barbara Schwaiger in die gegnerische Endzone. Den Extrapunkt verwandelte ebenfalls Barbara Schwaiger und stellte somit auf 7:13. Der nächste Angriffsversuch der Cons wurde von der Defense der Thunder Ladies abgewehrt. Somit hatte die Offense noch einmal den Ball und konnte vor der Halbzeitpause mit einem weiteren Touchdown durch Barbara Schwaiger auf 13:13 ausgleichen. Der Extrapunkt wurde von den Cons verteidigt.

In der zweiten Spielhälfte blieb es lange offen. Die Defense der Thunder Ladies spielte weiterhin hervorragend, hielt die Constables immer wieder auf und brachte somit die Offense wieder aufs Spielfeld. Diese konnte jedoch kein Konzept gegen die Defense der Gegner finden und musste ihrerseits den Ball wieder an die Cons übergeben. Diese nutzten ihre Möglichkeiten und konnten insgesamt noch zweimal in die Endzone der Thunder Ladies gelangen. Die Offense der Thunder Ladies hatte durchaus ihre Chancen, konnte diese jedoch nicht nutzen und blieb in der zweiten Spielhälfte punktelos. Dadurch konnte der Rückstand nicht mehr aufgeholt werden. So blieb es gegen den Tabellenzweiten lange spannend, am Ende entschieden die Constables das Spiel jedoch mit 13:26 eindeutig für sich.

 

Mit dem Spieltag in Graz beenden die Thunder Ladies ihre heurige FLL-Saison und liegen in der Tabelle auf Platz acht von zehn. Mit fünf Siegen bei zwölf Niederlagen ist eine Leistungssteigerung im Vergleich zum Vorjahr ersichtlich. Dennoch reicht es nicht für den Finaltag, der am 23.09. in Wien stattfinden wird.

Dennoch blicken die Thunder Ladies auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Mit jeder Menge Rookies und einer fast vollständig neuen Defense aus jungen Talenten startete man in die diesjährige FLL-Saison. Von Spiel zu Spiel gewannen die Ladies immer mehr Selbstvertrauen und Erfahrung. Dadurch konnten sich die Spielerinnen immer besser aufeinander einstellen und die Abstimmungsschwierigkeiten, die zu Beginn der Saison ein großes Thema waren, minimieren. Der Lernprozess benötigte einige Zeit und gleichzeitig musste man den Großteil der Saison auf einige Stammspielerinnen verzichten. Dadurch stellte sich der Erfolg der harten Arbeit erst zum Saisonende ein, wo man an den letzten beiden Spieltagen drei von insgesamt fünf Siegen einfahren konnte. Die Leistungssteigerung zu  Saisonende motiviert die Thunder Ladies bereits fürs nächste Jahr. Dementsprechend wird auch über die Wintermonate trainiert.

Zuvor starten unsere Damen im Herbst wieder mit dem Tackle Training. Für interessierte Spielerinnen ist ein Einstieg jederzeit möglich. Die Thunder Ladies suchen laufend nach neuen, motivierten und talentierten Spielerinnen für ihr Flag und Tackle Football Team. Nähere Infos findet ihr auf unserer Homepage.