IMG_4507Das erste Spiel der Saison führte die Amstetten Schnitz’l Land Thunder nach Schwaz in Tirol zu den Hammers. Die lange Anreise hat sich gelohnt, konnte doch ein 6:36 Sieg mit nach Hause genommen werden.

Die Amstetten Thunder starteten mit der Defense in die Saison 2015. Auf beiden Seiten merkte man anfänglich noch die Nervosität. Mühsam kämpften sich die Hammers Yard für Yard nach vorne ohne dabei im ersten Drive anzuschreiben. Als schließlich die Thunder Offense aufs Feld kam, erzielte Quarterback Lukas Kerschbaummayr mit einem Sneak den heiß ersehnten Touchdown. Nach dem gelungen PAT durch Lukas Kurzmann gingen die Amstetten Thunder 0:7 in Führung. Die Defense rund um Ulrich Kaltenbrunner und Mukisa Kato zeigte schöne Tackles. Im zweiten Viertel wurde Hammers Quarterback Lukas Hütter die wenig verbliebenen Yards über die Endzone geschoben und so gelang der Anschluss auf 6:7. Mit einem Run durch die Mitte von Christian Klemenz erhöhten die Amstettner die Führung auf 6:14. Immer wieder sorgten auch die Rookies in der Offense wie Manuel Pretsch, Oliver Kammerhofer und Fabian Hagler für beachtlichen Raumgewinn. Doch es war Christian Klemenz der für einen weiteren Touchdown sorgte. Bevor es in die Kabine ging, erzielte Lukas Kerschbaummayr mit einem weiteren Lauf durch die Mitte einen Touchdown. So konnten die Amstetten Thunder bereits mit einem respektablen Polster und einem Stand von 6:28 in die Halbzeit gehen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit sorgte Oliver Kammerhofer mit Runs für viel Raumgewinn. Den Touchdown erzielte dann allerdings mit Stefan Kerschbaummayr wiederum ein alter Hase. Der anschließende Kick wurde geblockt und konnte mit etwas Glück in eine Two Point Conversion verwandelt werden. Neuer Spielstand somit 6:36. In der zweiten Hälfte durften viele Rookies und Backups wichtige Spielpraxis sammeln. So zeigten beispielsweise Rookies wie Michael Schützeneder oder David Mosut in der Defense über das ganze Spiel gute Leistungen. Dennoch mussten sowohl in der Defense als auch in der Offense viele unnötige Strafen akzeptiert werden. So blieb es auch beim Stand von 6:36.

Nach dem gelungen Saisonauftakt sind die Amstetten Thunder topmotiviert für die kommenden Spiele. Am 18. April geht es ein weiteres Mal gegen Tiroler aufs Spielfeld. Dann besuchen uns allerdings die Telfs Patriots im Umdasch Stadion, die in Schwaz bereits fleißig von der Tribüne aus zugesehen haben. Die Amstetten Thunder freuen sich auf lautstarke Unterstützung.

Am 29. März startete die American Football Saision 2015 mit einem Auswärtsspiel bei den Schwaz Hammers. Die Amstetten…

Posted by Amstetten Thunder on Montag, 30. März 2015

Zu den Fotos von Football-EU
Zu den Fotos von Erwin Hofbauer