Phoenix Bowl - Thunder LadiesBereits in der Gruppenauslosung zur Phoenix Bowl am 20. Juni war das Glück nicht auf der Seite der Thunder Ladies. Mit den Vienna Flag Bulls und den Vienna Constables bekamen sie zwei der stärksten Gegner. So waren es auch die Vienna Constables die am Ende des Tages als Turniersieger vom Platz gingen.

Das erste Spiel fand um 10 Uhr gegen die Vienna Flag Bulls statt. Dieses verloren die Thunder Ladies mit einem klarem 89:0. Die Offense der Amstetten Thunder Ladies erbrachte eine gute, solide Leistung während des gesamten Spiels, nur leider reichten die Pässe und Runs kaum für ein First Down. Die Defense der Amstetten Thunder Ladies war der klare Schwachpunkt und das nutzten die Flag Bulls gekonnt aus! Nichtsdestotrotz gab das Ladies Team nicht auf und versuchte es immer weiter!

Beim zweiten Spiel um 13:20 ging es schließlich gegen das Veranstalter- und spätere Turniersieger-Team der Vienna Constables. Das Thunder Ladies Team hat in diesem Spiel auf jeden Fall Stärke bewiesen und hier konnten auch die selbstgesteckten Ziele erreicht werden. Der ERSTE Touchdown der Amstetten Thunder Ladies wurde durch Vorarbeit von kurzen Pässen auf Center Sandra Dorner geleistet. Julian Paul lief dann mit einem grandiosen Run in die Endzone! Nicht zu vergessen Quarterback Daniela Schelch, die sich durch die Blitzer nicht beirren lies, sondern lässig die Bälle an die SpielerInnen brachte! Hoch motiviert ging es weiter und durch Vorarbeit mit einem Pass auf Lena Mayrhofer und einem Run von Julian Paul, folgte ein weiterer Touchdown Pass auf Barbara Schwaiger! Sandra Dorner fing anschließend den Extra Punkt! Auch die Defense fand in diesem Spiel super hinein. Es war kein Vergleich zum ersten Spiel! Top Leistungen durch Sarah Mörxbauer, Andrea Steinkellner, Kevin Nefischer, Martha Rivadeneira, Sandra Dorner und Anna Gangl. Die Vienna Constables zeigten sich dabei als klar besser aber vor allem auch als sehr fairer Gegner und so endete das Spiel schließlich mit 46:13.

Julian Paul - Thunder LadiesBeim letzten Spiel wurde schließlich die genaue Platzierung ausgespielt. Um 17:20 ging es mit den Dark Angels gegen ein junges Burschen Team. Die Thunder Ladies zeigten starke Offense und Defense Leistungen. Der einzige Touchdown der Amstetten Thunder Ladies in diesem Spiel erfolgte mit einem spektakulären Lauf des Centers Sandra Dorner über 40 Yards! Letzten Endes verloren die Amstetten Thunder Ladies auch das letzte Spiel des Tages mit 83:6.

Die Thunder Ladies fielen bei der Phoenix Bowl durch ihren extrem hohen Frauenanteil (11 Ladies und 3 Burschen) auf. Als junges Team, das es noch nicht mal ein Jahr gibt, sind alle mit dem Ausgang des ersten Turniertages zufrieden. Die ersten Punkte konnten erzielt werden und jede/r Spieler/in konnte wertvolle erste Spielpraxis sammeln. Im Kampf gegen die anderen Teams wurden die Schwachstellen der Thunder Ladies gnadenlos aufgezeigt.

Jetzt bleibt gut ein 1 Monat Vorbereitungszeit, um hart daran zu arbeiten, sich zu verbessern und sich bei der Flag & Chill II am 8. August ein weiteres Mal in Schwechat den Herausforderungen zu stellen. Der Motivation der Ladies haben die ersten Niederlagen keinen Abbruch getan. „Unsere Ziele beim ersten Turniertag haben wir erreicht und wir können stolz darauf sein. Jeder einzelne von uns hat eine super Leistung erbracht und vor allem auch als Team haben wir super agiert. Danke auch an Patrick Mayrhofer und natürlich auch an alle anderen Coaches, die großartige Arbeit leisten und zu diesem Erfolg beigetragen haben“, fasst Sandra Dorner die positive Einstellung des Teams zusammen. Auf Head Coach Armin Cena und sein Team wartet nun ein gutes Stück Arbeit.

Wenn auch DU jetzt Interesse oder Lust bekommen hast, American Football auszuprobieren und vielleicht schon am 8. August das erste Mal bei einem Flag Football Turnier teilzunehmen, komm’ zum Training! Die Thunder Ladies trainieren jeden Montag am 18:30 am Jahnsportplatz (Dampfsägestr. 4, 3300 Amstetten). Einfach vorbei kommen!

Bei der Phoenix Bowl III am 20. Juni hatten die Thunder Ladies ihren ersten Turniertag. Dabei spielten sie gegen die…

Posted by Amstetten Thunder on Montag, 22. Juni 2015