Als Aufsteiger in die Division 1 wollten sich die Amstetten Thunder in der vergangenen Saison erstmals in der höheren Spielklasse etablieren. Dass man es als Aufsteiger direkt ins Playoff schaffte, war definitiv das Highlight der Saison.

„Es heißt ja immer, dass das zweite Jahr nach dem Aufstieg das schwierigste ist. Nichtsdestotrotz wollen wir natürlich unser tolles Ergebnis aus dem Vorjahr bestätigen“, setzt Präsident Thomas Temper das Ziel für die kommende Saison fest. „Dies wird kein leichtes Unterfangen in so einer ausgeglichen Division, wo jeder jeden schlagen kann.“ Zusätzlich gilt es heuer viele neue Spieler im Team zu etablieren. Hierfür ist das viertägige Trainingslager Anfang März enorm wichtig.

Präsident Thomas Temper

Die Auszeichnung als „Performing Team of the Year“ vom AFBÖ zeigt, dass die hervorragende Leistung der Amstetten Thunder in ihrer ersten Division 1 Saison nicht unbemerkt blieb. „Dies ist zwar eine Auszeichnung für den sportlichen Erfolg der Thunder, aber für mich auch eine Auszeichnung für die Amstetten Thunder als Verein. Denn ohne einem starken Team im Rücken, das für einen reibungslosen Ablauf das ganze Jahr und am Gameday sorgt, könnte man keine solche „Performance“ abliefern“, nutzt Thomas Temper die Gelegenheit um bei allen Fans, Sponsoren, Unterstützern und HelferInnen Danke zu sagen.

Die Thunder Ladies spielten ihre erste Saison in der FLL. Als Liganeulinge beendeten die Ladies die Saison mit 13 Niederlagen und einem Sieg. Das Jugendprogramm wurde neu gestartet. In der FLS konnte die Jugend ihren ersten Sieg einfahren. Dabei traten sie ausgerechnet gegen die Thunder Ladies an. Sowohl bei Jugend und Ladies zeigt sich ein guter Fortschritt und darauf bauen die Thunder 2017 auf.

Nach einem Monat als Präsident sieht Thomas Temper keinen großen Änderungsbedarf. „Der Verein wurde bisher sehr gut geführt. Die Arbeit in den letzten Jahren war top und hier möchten wir anschließen. Im Vordergrund steht natürlich die sportliche Weiterentwicklung egal ob Kader, Ladies oder Jugend. Zeitgleich versuchen wir auch im organisatorischen Bereich nachzurüsten, um unsere Fans nicht nur am Feld begeistern zu können.“

Die Amstetten Thunder freuen sich auf eine actionreiche Saison 2017 und bedanken sich bei allen Sponsoren und Unterstützern, die uns auch dieses Jahr wieder zur Seite stehen. Zu Guter Letzt laden die Amstetten Thunder noch herzlich zur größten Super Bowl Party des Mostviertels am 5. Februar ab 21 Uhr im Outback Roadhouse ein.

Super Bowl Party 017