_05A2984 copyAm 10. September fand der FLS Spieltag in der Heimstätte der Amstetten Thunder im Umdasch Stadion statt. Die Amstetten Thunder Jugend war mit dabei und konnte mit ihrem ersten Sieg den tollen 6. Platz erreichen.

Derby gegen die Ladies

Beim ersten Spiel traf die Thunder Jugend auf die Thunder Ladies. Die Thunder Jugend startete mit der Offense und gleich beim zweiten Drive ging die Amstetten Thunder Jugend mit einem tollen Pass von Quarterback Daniel Hummel auf Klemens Langenreither mit einem Touchdown in Führung. Die Defense der Jugend zeigte sich von der besten Seite. Zwei Interceptions wurden von Thomas Windhager und Kevin Nefischer gefangen und gleich in die Endzone des gegnerischen Teams getragen. Eine weitere Interception wurde von Ben Hubmann gefangen. Auch er konnte viele Yards für die Offense der Jugend gut machen. Die Jugend Offense legte mit zwei weiteren Touchdowns, die letztendlich von Klemens Langenreither gefangen und verweitet wurden. Dies gelang aufgrund der guten Vorarbeit der gesamten Offense. Eine tolle Leistung auf beiden Seiten der Thunder Jugend, die mit einem Endstand von 0:32 belohnt wurde.

Beide Teams verzichteten im Derby auf den Einsatz von Lizenzspielern. Martin Dorner und Dieter Fleck haben die Jugend in den beiden folgenden Spielen auch immer wieder am Feld unterstützt.

Daniel Hummelvs. Graz Panthers 2

Im zweiten Spiel des Tages wurde die Jugend von den Graz Panther 2 ganz schön gefordert. Das Thema war körperlich und spielerisch überlegen. Dennoch bewies die Jugend bis zum Ende ihren Kampfgeist. Die Offense der Amstetten Thunder Jugend konnte den Ball vorwärts bewegen. Letztendlich schafften sie es jedoch nur einmal durch die starke gegnerische Defense. Die Defense der Amstetten Thunder Jugend zeigte tollen Einsatz, jedoch war die Graz Panthers Offense zu stark und schaffte es meist an der noch jungen Defense vorbei. So musste sich die Jugend mit 6:35 geschlagen geben.

Platzierungsspiel um Platz 5 vs. Flag Packs

Dank des Siegs gegen die Thunder Ladies duellierte sich die Jugend im Platzierungsspiel um den fünften Platz mit den Flag Packs aus Salzburg. In diesem Spiel zeigen die Jungs noch einmal ihr Können auch wenn dies am Ende nicht reichen sollte. Die Offense der Thunder Jugend erzielte einen Touchdown durch Ben Hubmann. Die Defense ließ sich nicht unterkriegen und zeigte sich nochmals von der besten Seite. Zwei Interceptions gefangen von Ben Hubmann konnten direkt in die gegnerische Endzone getragen werden. Ein faires Spiel gegen die Flag Packs aus Salzburg, das die Amstetten Thunder Jugend mit 19:41 leider nicht für sich entscheiden konnten. Mit dem 6. Platz von 10 kann die Thunder Jugend dennoch zufrieden auf die Thunder Bowl zurückblicken.

Stimmen zum Spiel

Headcoach der Thunder Jugend Sandra Dorner: “Ich bin extrem stolz auf die Jungs. Wenn man bedenkt, dass das Jugendteam erst seit 3 Monaten besteht und welche tollen Fortschritte wir in dieser kurzen Zeit gemacht haben. Wir steigerten uns von Training zu Training und von Spiel zu Spiel. Danke an den gesamten Coaching Stuff für die tolle und reibungslose Zusammenarbeit. Jetzt geht es in die Offseason und wir freuen uns über jeden neuen Spieler“, fasst Jugend Headcoach Sandra Dorner zusammen.

“Ich bin mit der Defense sehr zufrieden. Das Turnier hat uns gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg für die kommende Saison sind. Die Steigerung, die die Jungs in den letzten 2 Monaten hingelegt haben ist fantastisch!
Es bestehen zwar noch kleinere Abstimmungsprobleme und ab und an das nötige Vertrauen in das System. Doch bis zum Start der neuen Saison werden wir hier noch besser werden“ zeigt sich Defense Coach Dieter Fleck motiviert. Zum Defensespieler des Tages der Thunder Jugend wurde Ben Hubmann gekürt, der mit einer konstanten Leistung in allen drei Spielen mit vielen Stopps und insgesamt drei Interceptions die Defense der Jugend anführte.”

“Wir können auf unsere Offense stolz sein, da wir innerhalb kürzester Zeit die neuen Plays installiert haben. Quarterback Daniel Hummel und seine Offense setzen das Gelernte erfolgreich um. Für die nächste Saison gilt es dies zu perfektionieren und da sind wir auf einen guten Weg”, weiß Offense Coach Stefan Leherbauer woran nun gearbeitet wird.

Spieler und Positionen bei der Thunder Bowl

Sebastian Fertl – unser kleiner Waterboy
Manuel Gelbenegger – C
Christof Grossmann – C
Ben Hubmann – WR, LB
Daniel Hummel – QB
Klemens Langenreither – QB, WR, CB
Kevin Nefischer – RB, FS
Marvin Prachner – CB
Robin Prachner – WR
Ralf Prinz – Saftey
Thomas Windhager – WR, CB