IMG_2491

© Karl Hintersteiner

Beim ersten Heimspiel vor 600 Fans gelang den Amstetten Schnitz’l Land Thunder ein weiterer klarer Sieg. Die Telfs Patriots mussten mit 48:14 die Heimreise nach Tirol antreten. Neben einem tollen Spiel wurden die Fans im Umdasch Stadion natürlich wieder mit köstlichen Thunder Burger und Hot Dogs verwöhnt und konnten bei der Tombola ihre Reisekassa mit einem 100 € TUI Gutschein ordentlich aufbessern.

Im ersten Viertel legten die Amstetten Thunder durch einen Touchdown von Stefan Kerschbaummayr vor. Die Patriots ließen sich das nicht gefallen und glichen mit einen Touchdown von Christoph Heis zum 7:7 aus. Mit vielen Läufen durch Oliver Kammerhofer arbeiteten sich die Amstetten Thunder Yard für Yard zur Endzone vor. Schließlich zeigt Oliver Kammerhofer, dass er nicht nur laufen kann und fing den entscheidenden Ball für den Touchdown. Quarterback Lukas Kerschbaummayr wollte sich nun auch auf dem Scoreboard verewigen. Mit einem Run in die Endzone wäre ihm das auch fast gelungen. Die Flags am Spielfeld führten jedoch zur Entscheidung, dass er nicht gültig ist und es blieb beim 14:7. Bevor es in die Kabinen ging, erarbeiteten sich die Amstetten Thunder mit zwei Touchdowns durch Christian Klemenz noch ein kleines Sicherheitspolster. Stand zur Halbzeit somit 28:7.

IMG_2232

© Karl Hintersteiner

Christian Klemenz machte einfach da weiter wo er vor der Halbzeit aufgehört hatte und fing einen weiteren Ball zum Touchdown. Die Defense der Amstetten Thunder präsentierte sich von ihrer besten Seite, schreckt vor keiner Kollision mit dem Gegner zurück und machte es den Patriots schwer die heiß ersehnte Endzone zu erreichen. Auch für die Offense lief weiterhin alles nach Plan. Nach einem weiteren Touchdown von Stefan Kerschbaummayr durften schließlich die Patriots noch ein letztes Mal für diesen Tag die herrliche Luft der Endzone schnuppern und holten zum 41:14 auf. Zum krönenden Abschluss gelang noch Manuel Pretsch sein erster Touchdown und das Spiel endet mit 48:14.

Hart aber fair lässt sich das Spiel der Amstetten Thunder zusammenfassen. Den Fans wurde ein punktreiches Spiel präsentierten und so konnte der eisige Wind leicht verschmerzt werden. Christian Klemenz tat sich als bester Spieler des Spiels deutlich hervor. Bei der Verlosung der Tombola freuten sich die Gewinner über einen Mopedführerschein der startup® fahrschule henke, ein Auto für ein Wochenende vom Autohaus Öllinger, einen schneidigen Burton Rucksack der Raiffeisenbank, Gutscheinen für die grill.bar, GeniusINK, Thunder Burger und einen Gutschein für den Einsteigerkurs, der am 11. August startet. Eine Gruppe von cellRESET Anwendern konnte das Spiel aus dem VIP-Raum verfolgen und genoss den abwechslungsreichen Nachmittag.

In zwei Wochen fahren die Amstetten Thunder zu den Bulls nach Salzburg. Mit den Bulls wartet kein leichter Gegner. Bis dahin gibt es noch viel zu tun, um so die ein oder andere Flag zu sparen und keine wertvollen Yards zu verlieren. Am 10. Mai heißt es dann wieder im Umdasch Stadion „ROLL THUNDER“. Am Muttertag besuchen uns die Styrian Bears. Für alle Mütter lohnt sich dann ein Besuch im Umdasch Stadion gleich doppelt, ist doch exklusiv für sie der VIP-Raum reserviert und auch die ein oder andere Köstlichkeit wird dort auf sie warten.

Mit einem klaren 48:14 Sieg konnten sich die Amstetten Thunder im ersten Heimspiel der Saision am 18.4.2015 gegen die…

Posted by Amstetten Thunder on Sonntag, 19. April 2015

Fotos von Günther Iby