Schoolbowl
Flag Football Schulmeisterschaft

Da Starategie, Spaß und Teamgeist besonders gefordert sind, ist FLAG FOOTBALL die ideale Sportart für Mädchen und Jungen, für den Turnunterricht an der Schule.
FLAG FOOTBALL ist die kontaktarme Version des American Football. Ein „Tackeln“ (Niederreissen, Rammen) ist strengstens untersagt. Stattdessen müssen „Flags“ (Bänder die an einem Gürtel befestigt sind) gezogen werden um den Ballträger zu stoppen.
Bei der Schoolbowl können maximal 10 Schulklassen der  Unterstufe/5. – 8. Schulstufe (Burschen und Mädchen) teilnehmen. Dieses Turnier ist für Football Neulinge gedacht und bedarf keinerlei Vorkenntnisse! Jede teilnehmende Klasse erhält kostenlos für 5 Doppelstunden im Rahmen des Schulunterrichts einen ausgebildeten Flag-Football Trainer zur Verfügung gestellt.
In einem Zeitraum von 2-3 Monaten können Trainingseinheiten vereinbart werden. Der School-Coach bereitet nicht nur das Team so vor, dass sie selbständig Flag- Football spielen können, sondern zeigt auch den zuständigen Lehrern, wie man weitere Trainingseinheiten ohne School-Coach in den Turnunterricht einbinden kann. Am Ende des Schulsemesters, in dem die Trainingseinheiten absolviert werden, findet der Turniertag, die „School-Bowl“ statt, bei der die verschiedenen Schulteams gegeneinander antreten um den Flag-Football Schulmeister zu küren. Jedes Team spielt mindestens 3-4 Spiele. Die Teilnahme ist kostenlos und das benötigte Equipment (Flag-Gurte, Bälle) wird vom AFBÖ für jede teilnehmende Klasse zur Verfügung gestellt.

KEIN SIEG UM JEDEN PREIS
Beim Flag Football steht der Fairplay – Gedanke an oberster Stelle. Der Mannschaftsgedanke muss gerade bei der School Bowl besonders betont werden, da jeweils nur 5 Spieler einer Mannschaft auf dem Feld stehen können. Nicht nur im Wettspiel,sondern auch schon im Training stellt der Fairplay-Gedanke ein pädagogisches wichtiges Instrument dar und dient dadurch auch zur Förderung des sozialen Lernens. Mädchen und Jungen verschiedener Körperstaturen sollen gleichermaßen für den Sport motiviert werden. Das Erfahren und Erkennen der Werte von Sport, Wettkampferlebnis, Fairness, Partnerschaft, Spaß und Fair Play sind Bestandteile der SCHOOL BOWL.

MIT FAIRPLAY INS TEAM
Da bei den teilnehmenden Schulen/Klassen oft die Teams aus über 25 SchülerInnen bestehen, wird vorgeschlagen den Fair-Play Gedanken als Instrument für die Teamzusammenstellung zu verwenden.
Der „Kader“ des Teams kann durch den Trainer/Lehrer unter Berücksichtigung folgender Punkte zusammengestellt werden:
• Faires Auftreten IM und AUSSERHALB des Trainings
• Mannschaftsdienliches Verhalten
• Repräsentatives Auftreten (ein Schulteam repräsentiert die Schule)
• etc.