Am Sonntag, dem 10. Juni, reisten unsere Thunder Ladies nach Wr. Neustadt zum bereits 4. Spieltag der diesjährigen FLL Saison. Es galt drei Spiele zu bestreiten. Erstmals heuer gegen die Mödling Rangers und Danube Dragons sowie das Retourspiel gegen die Klosterneuburg Indians.

Gleich zu Beginn starteten die Ladies gut in den Tag und konnten die ersten beiden Drives der Mödling Rangers mit zwei Interceptions durch Lydia Widhalm und Lena Mayrhofer stoppen. Leider konnte die Offense der Thunder Ladies keine Punkte aus der guten Feldposition erzielen und ließ die Chance auf eine frühe Führung ungenutzt. Im Gegenzug nutzen die Rangers ihre Chancen sehr wohl und erzielten zwei Touchdowns zum 0:13. Kurz vor Ende der ersten Hälfte gelangten nun auch die Thunder Ladies mit Barbara Schwaiger in die Endzone der Gegner. Der Extrapunkt konnte jedoch verteidigt werden und so ging es mit 6:13 in die Halbzeit.

Im ersten Drive nach der Pause marschierten die Thunder Ladies übers Feld und erzielten den nächsten Touchdown durch Karoline Moser. Den Extrapunkt konnten die Rangers jedoch wieder verteidigen und so behielten sie knapp die Führung mit 12:13. Die Defense der Thunder Ladies hielt lange Zeit gut dagegen, jedoch holten sich die Rangers noch drei weitere Touchdowns, während die Offense der Thunder Ladies punktelos blieb. So lautete der Endstand nach dem ersten Spiel 12:34 und somit Sieg für die Rangers.

Eindeutig besser lief es beim zweiten Spiel gegen die Danube Dragons. Die Dragons sind heuer neu dabei in der FLL, dass der Endstand am Ende so deutlich ist, mit dem hätte dennoch niemand gerechnet. Die Offense der Thunder Ladies legte gleich in der ersten Hälfte mit drei Touchdowns durch Barbara Schwaiger (2x) und Lena Mayrhofer (1x) los. Den Extrapunkt verwandelten jeweils Karoline Moser, Lydia Widhalm und Barbara Schwaiger. Die Defense lies die Gegner nicht ins Spiel kommen. Die beste Chance auf Punkte hatten die Dragons kurz vor Ende der ersten Spielhälfte. Die Thunder Ladies, rund um Maria Dunkl, hielten jedoch dagegen und verteidigten die Endzone. Somit ging es mit 0:21 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Spielhälfte lief es ähnlich. Die Thunder Ladies legten gleich zu Beginn mit einem weiteren Touchdown durch Barbara Schwaiger und dem verwandelten Extrapunkt durch Lydia Widhalm weiter vor. Nach einer Interception durch Lena Mayrhofer standen die Thunder Ladies erneut vor der Endzone der Dragons und erhöhten mit einem Touchdown durch Karoline Moser und Extrapunkt durch Lydia Widhalm zum 0:35. Danach wollte man die Uhr laufen lassen und den Score nicht mehr weiter in die Höhe treiben. So starten die Thunder Ladies mit einem Run, dieser konnte von den Dragons nicht gestoppt werden und so holte sich Bianca Peham den ersten Touchdown ihrer jungen Footballkarriere. Den Extrapunkt verwandelte Lena Mayrhofer.

Die Defense der Thunder Ladies spielte weiter großartig und ließ kaum Raumgewinn zu. Lena Mayrhofer fing die nächste Interception und lief auch gleich zum Touchdown. Nachdem die Dragons den Ball wieder an die Thunder Ladies übergeben mussten, startete der nächste Drive der Ladies-Offense ebenfalls mit einem Run. Bianca Peham konnte wieder nicht gestoppt werden und erzielte ihren nächsten Touchdown. Den Extrapunkt holte sich Lena Mayrhofer. Im darauffolgenden Drive der Dragons nutzte Lena Mayrhofer wieder ihre Chance, fing erneut eine Interception und erzielte auch den Touchdown. Den Extrapunkt verwandelte Barbara Schwaiger. Somit holten die Thunder Ladies ihren ersten Sieg in der heurigen Saison mit einem unglaublichen Ergebnis von 0:62.

Das letzte Spiel des Tages bestritten die Thunder Ladies gegen die Klosterneuburg Indians, gegen die man sich beim letzten Aufeinandertreffen noch deutlich geschlagen geben musste. Ähnlich wie im letzten Jahr, wo man im ersten Spiel kaum eine Chance hatte, präsentierten sich die Ladies im zweiten wesentlich wettkampfstärker. Gleich den ersten Drive nutzten die Thunder Ladies und erzielten durch Karoline Moser einen Touchdown. Den Extrapunkt verwandelte Bianca Peham und die Thunder Ladies übernahmen die Führung mit 7:0. Die Indians setzten in ihrem Drive dagegen und erzielten gleich darauf den Ausgleich zum 7:7.

In der ersten Spielhälfte boten sich beide Teams einen guten Kampf auf Augenhöhe und so übernahmen die Thunder Ladies erneut die Führung durch einen Touchdown von Bianca Peham. Der Extrapunkt wurde jedoch verteidigt, somit neuer Spielstand 13:7. Die Verteidigung der Thunder Ladies schlug sich weiter gut, dennoch erzielten die Indians kurz vor Ende der ersten Spielhälfte den Anschlusstouchdown. Der Extrapunkt wurde verteidigt und so ging man mit 13:13 in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel konnten sich die Indians besser auf ihre Gegner einstellen, dadurch erzielten sie noch vier weitere Touchdowns, während die Offense der Ladies keine Punkte mehr holen konnte. Nach einer sehr guten ersten Spielhälfte musste man sich in der zweiten dann doch deutlich dem ehemaligen Meister mit 13:40 geschlagen geben.

Wie bei jedem Spieltag ist eine Leistungssteigerung zu sehen. Die Spielerinnen entwickeln von Spiel zu Spiel mehr Selbstvertrauen, lernen die Gegner zu „Lesen“ und im Spiel die richtigen Entscheidungen zu treffen. An dem gilt es jetzt weiterzuarbeiten, um sich auf den nächsten Spieltag in zwei Wochen vorzubereiten. Nach dem gestrigen ersten Sieg, fiebern die Thunder Ladies natürlich bereits dem nächsten Spieltag der FLL in Wien, am 23.06., entgegen.