Thunder Ladies vs. Stonefield RaptorsAm 8. August ging es für die Thunder Ladies ein weiteres Mal zu einem Turnier nach Schwechat. Erklärtes Ziel war es das Trainierte bestmöglich umzusetzen, bis zum Schluss nicht aufzugeben und sich von der besten Seite zu präsentieren. Mutige Stimmen sprachen bei der Anreise sogar davon zumindest in jedem Spiel zu scoren und keine so herbe Niederlage mehr wie beim 0:89 gegen die Vienna Flag Bulls im Juni zu kassieren.

Die Amstetten Thunder Ladies starteten gegen die Manticores, die am Ende des Tages die gesamte Flag&Chill Bowl II gewannen. Gleich im ersten Spielzug überrumpelten sie die Defense und der erste Touchdown war geschehen. Die Offense hielt souverän dagegen, kämpfte sich Yard für Yard nach vorne und auch das ein oder andere First Down gelang. Dennoch gelang es den Manticores die Ladies immer wieder in Bedrängnis zu bringen und den Ball zu erobern. Aber auch die Defense der Amstetten Thunder Ladies gab nach dem ersten missglückten Drive nicht auf und zeigte von nun an eine respektable Leistung. Schließlich gelang es sogar noch zu scoren und die Ladies verloren das Spiel deutlich mit 7:84.

Im zweiten und letzten Spiel des Grunddurchgangs warteten mit den HoneyBeasts ein Team mit sehr hohem Frauenanteil auf die Thunder Ladies. Die Defense fand schnell ein Mittel gegen die Offense der HoneyBeasts und der gegnerische Quarterback fand so das ein oder andere Mal keine geeignete Anspielstation. Kurz nach der Halbzeit wurde in einer kurzen Absprache mit den HoneyBeasts beschlossen, die Jungs nun komplett vom Feld zu nehmen und ein reines Duell der Ladies auszutragen, wodurch unsere Ladies enorm profitieren konnten, aber auch einige Schwächen schonungslos aufgezeigt wurden. Am Spielstand änderte dies aber nichts mehr und die Amstetten Thunder Ladies verloren 27:6.

Ein weiteres Mal blieb den Thunder Ladies lediglich eine Viertelstunde Pause und schon ging es bei rund 37°C zum Platzierungsspiel gegen die Stonefield Raptors. Bei den Stonefield Raptors handelte es sich um eine reine Burschenmannschaft, die den Amstetten Thunder Ladies alleine schon körperlich überlegen waren. Burschen zu decken, die teilweise zwei Köpfe größer sind als unsere Ladies war keine leichte Aufgabe. Dennoch stellen sich die Thunder Ladies dieser Aufgabe mit vollem Einsatz und verbrauchten die verbliebenen Energien. Dieser Ehrgeiz sollte auch zumindest teilweise belohnt werden. So gelang es den Ladies in diesem Spiel gleich dreimal zu scoren. Am Ende sollte dies allerdings trotzdem nicht für den ersten Sieg der Amstetten Thunder Ladies in ihrer noch sehr jungen Geschichte reichen und sie verloren mit 35:19.

Die Amstetten Thunder Ladies zeigten sich zufrieden mit ihrer Leistung. Dennoch wurden ein weiteres Mal Schwächen und Fehler offenbart, die es nun auszumerzen gilt. Bereits am Montag um 18:30 findet am Jahnsportplatz das nächste Training statt. Die Thunder Ladies suchen weiterhin Verstärkung und freuen sich über alle ab 13 Jahren. Einfach vorbeikommen! Bis zum nächsten Turnier bleibt jedoch nicht viel Zeit. Bereits am 22.8. findet die Thunderbowl im Umdasch Stadion in Amstetten statt!