Neben dem Kader und der Jugend bestritten dieses Wochenende auch die Thunder Ladies ihr erstes Turnier im Rahmen der FLL, der Flag Liga Ladies. Mit dem kompletten Kader von 13 Spielerinnen ging es am Sonntag nach Wien auf die Ravelin mit dem Ziel, zwei der drei Spiele zu gewinnen.

Thunder Ladies 2017

Das erste Spiel fand gegen die Giants Ladies aus Graz statt, gegen die man bereits im letzten Jahr ein Spiel gewinnen konnte. Die Ladies legten mit einem Touchdown von Eva Kirchhofer los und verwandelten danach erfolgreich die 2-Point-Conversion durch Barbara Schwaiger. Auch die Defense rund um Lena Mayrhofer war in ausgezeichneter Form und hielt die Giants aus der Endzone. Ein weiterer Touchdown durch Karoline Moser baute die Führung auf 14:0 aus. Die Ladies Defense war auch im nächsten Drive der Giants kaum zu bezwingen. So fing Julia Armstorfer eine Interception, die leider wegen einem Foul (Roughing the Passer) nicht gültig war. Beim nächsten Spielzug blitzte Julia Armstorfer und konnte vorm gegnerischen Quarterback nicht mehr rechtzeitig abbremsen. Aufgrund der Schwere des Vergehens (Roughing the Passer) wurde sie für den restlichen Turniertag vom Spielgeschehen ausgeschlossen. Die Giants nutzten die daraus resultierende gute Feldposition und gelangten schließlich in die Endzone. Die Thunder Ladies arbeiteten sich im nächsten Offense Drive mit Barbara Schwaiger wieder bis in die Endzone der Giants vor. Trotz eines weiteren Touchdowns der Giants, arbeitete die Thunder Defense ausgezeichnet und so holte sich Lydia Widhalm in ihrem ersten Spiel auch ihre erste Interception. Die Thunder Ladies besiegelten ihren Sieg mit einem weiteren Touchdown durch Barbara Schwaiger und beendeten das Spiel mit 26:12.

Thunder Ladies erster Spieltag

Gleich im Anschluss trafen die Thunder Ladies auf die Flag Furies, die im Vorjahr ein kaum zu bezwingender Gegner waren. Die erste Spielhälfte war sehr ausgeglichen, die Thunder Defense konnte die Furies immer wieder aufhalten und machte es ihnen schwer sich bis zur Endzone vorzuarbeiten. Die Furies Defense zeigte sich ähnlich stark, trotzdem gelangte Eva Kirchhofer in die Endzone. Karoline Moser holte sich den Extrapunkt und so übernahmen die Thunder Ladies die Führung mit 7:0. Vor der Halbzeit machten auch die Furies ihren ersten Touchdown, der Extrapunkt konnte aber verhindert werden und so ging es mit 7:6 in die Pause. In der zweiten Hälfte legten die Thunder Ladies sehr gut los, jedoch wurde der Touchdown durch Eva Kirchhofer aufgrund eines Fouls aberkannt (Blocking the Blitzer). Die Furies nutzten ihre Chance und gingen durch einen weiteren Touchdown in Führung. Beim nächsten Drive der Thunder Offense konnten die Furies eine Interception abfangen und nutzten ihre gute Feldposition für einen weiteren Touchdown. Auch der Extrapunkt war gut und so war der neue Spielstand 7:19. Trotz der guten Defenseleistung der Thunder Ladies gelang den Furies noch zweimal der tiefe Pass und so ging der Sieg mit 7:32 an die Flag Furies.

Am Ende des Tages trafen die Thunder Ladies auf die Rangers aus Mödling, die nur mit 6 Spielerinnen angereist waren. Bereits im letzten Jahr war das Aufeinandertreffen der beiden Teams spannend und so sollte es auch diesen Sonntag sein. Die Rangers begannen mit einem guten Drive und gingen mit 0:7 in Führung. Die Thunder Ladies arbeiteten sich ebenfalls bis zur gegnerischen Endzone vor, wo sich Barbara Schwaiger den Touchdown und den Extrapunkt holte. Neuer Spielstand 7:7. Der nächste Angriff der Rangers konnte gut verteidigt werden, wodurch die Thunder Offense wieder am Ball war. Leider gelang den Rangers ein Sack in der Endzone, das Resultat: 2 Punkte durch Safety und Ballbesitz der Rangers. Dies nutzten die Rangers aus und bauten die Führung durch einen weiteren Touchdown mit Extrapunkt auf 7:16 aus. Auch im nächsten Thunder Offense Drive konnten die Rangers gut verteidigen und durch einen weiteren Touchdown nochmals auf 7:22 erhöhen. Die Thunder Offense begann nun mit der Aufholjagd und einem Touchdown von Tanja Sladkovsky. Die Defense hielt ebenfalls gut dagegen und Lydia Widhalm schnappte sich ihre zweite Interception. Die Ladies Offense nutzte ihre Chance und holte sich durch Karoline Moser den Touchdown und durch Barbara Schwaiger den Extrapunkt, somit stand es kurz vor Spielende 20:22. Den Rangers gelang jedoch schnell der nächste Touchdown. Im nächsten Offense Drive konnten die Ladies nicht in die Endzone gelangen. In den letzten Sekunden des Spiels hielt die Thunder Defense sehr gut, jedoch konnten die Rangers das entscheidende First Down erreichen und die Zeit auslaufen lassen. Trotz starker Leistung mussten sich die Thunder Ladies mit 20:28 geschlagen geben.

Nach intensiver Vorbereitung starten die Thunder Ladies sehr gut in die Flag Saison. Trotz der Tatsache, dass nur ein Spiel gewonnen wurde, sah man eine deutliche Steigerung sowohl bei der Offense als auch bei der Defense. Auch die neuen Spielerinnen haben sich gut ins Team eingefügt, so verzeichnete Bettina Dangl ihren ersten Catch, Maria Dunkl zeigte eine gute Verteidigungsleistung und Lydia Widhalm holte sich nicht nur jede Menge Flagpulls sondern auch gleich zwei Interceptions. Besonders hervorzuheben ist die Defense rund um Lena Mayrhofer und Sabine Haiden, die eine starke Leistung abrufen konnte. Mit ihrem ersten Sieg in der Tasche bereiten sich die Thunder Ladies für ihren nächsten Einsatz am 15. Juni in Wr. Neustadt vor.