Zu Fronleichnam trafen sich Österreichs Damen Flag Football Teams bereits zum dritten Spieltag in der heurigen FLL Saison. Die Thunder Ladies reisten mit dem vollen Kader von 13 Spielerinnen und entsprechend motiviert nach Wr. Neustadt. Bei hochsommerlichen Temperaturen galt es zwei Spiele zu bestreiten. Das erste gegen die Rangers, gegen die man sich beim letzten Aufeinandertreffen knapp geschlagen geben musste und das zweite gegen die Constables Ladies, dem letztjährigen Drittplatzierten in der Meisterschaft und Gastgeber des dritten Spieltages.

Beim ersten Spiel gegen die Rangers aus Mödling starteten die Thunder Ladies mit der Offense und arbeiteten sich mit schnellen, kurzen Pässen bis in die gegnerische Spielhälfte vor. Leider schaffte man es nicht in die Endzone und die Rangers bekamen den Ball. Während die Thunder Defense die Rangers am First Down hinderte, konnte die Offense auch in zwei weiteren starken Drives keine Punkte aufs Scoreboard bringen. Dies nutzten die Rangers schlussendlich und legten mit einem Touchdown zum 6:0 vor. Der Extrapunkt konnte verteidigt werden. Dass auch die Thunder Ladies punkten können, zeigte der nächste Drive, den man mit einem schönen Pass und dem ersten Touchdown des Tages durch Eva Kirchhofer zum 6:6 Ausgleich abschließen konnte. Die Thunder Defense arbeitete ebenfalls gut zusammen und erzwang eine Interception durch Lydia Widhalm. Somit stand die Thunder Offense wieder am Feld, doch nach einer unglücklichen Interception erhielten die Rangers den Ball zurück und übernahmen mit einem weiteren Touchdown die Führung zum 12:6. Den Extrapunkt verhinderte Lena Mayrhofer, die den Quarterback der Rangers bereits zum zweiten Mal sackte.

In der zweiten Spielhälfte verteidigte die Thunder Defense sehr gut, trotzdem schaffte es der Quarterback der Rangers selbst in die Endzone und erhöhte den Spielstand zum 18:6. Den Extrapunkt verhinderte Lydia Widhalm durch ihre bereits vierte Interception in der heurigen Saison. Langsam mussten die Thunder Ladies Punkte aufholen, um das Spiel noch zu drehen. Nach einem schönen Drive standen die Ladies wieder vor der Endzone der Rangers und Barbara Schwaiger fing den Ball für weitere 6 Punkte. Den Extrapunkt holte sich Eva Kirchhofer und somit stand es kurz vor Spielende 18:13. Die Defense der Ladies verteidigte verbissen, um die Offense noch einmal in Ballbesitz zu bringen. Doch mit einem letzten Touchdown besiegelten die Rangers den Ausgang des Spiels und ließen den Thunder Ladies keine Zeit mehr auf der Uhr. Somit ging auch das zweite Spiel gegen die Rangers mit 24:13 unglücklich verloren.

Das zweite Spiel bestritten die Thunder Ladies gegen die Constables Ladies, gegen die man sich im letzten Jahr noch deutlich geschlagen geben musste. Die Cons begannen mit der Offense und erzielten auch den ersten Touchdown zum 0:6. Der Extrapunkt wurde verteidigt. Die Thunder Ladies bauten ein gutes Spielsystem auf und arbeiteten sich Yard für Yard übers Feld. Eva Kirchhofer holte sich einen weiteren Touchdown zum 6:6 Ausgleich. Doch die Cons gelangten schnell wieder in die Endzone und erhöhten auf 6:12. Die Thunder Offense nutze ihr Ballrecht und schaffte abermals den Ausgleich zum 12:12 durch Eva Kirchhofer. Kurz vor Ende der zweiten Spielhälfte hielt die Thunder Defense die Cons aus der Endzone und so ging es unentschieden in die Halbzeitpause.

Die Thunder Offense hatte das Ballrecht in der zweiten Spielhälfte und arbeitete sich mit guten Runs bis zur gegnerischen Endzone vor. Durch einen schönen Spielzug lief Sarah Mörxbauer verdient zu ihrem ersten Touchdown in dieser Saison. Den Extrapunkt holte sich Karoline Moser und somit übernahmen die Thunder Ladies die Führung zum 19:12. Trotz starker Defense Leistung rund um Lena Mayrhofer und Julia Armstorfer gelangten die Cons in die Endzone und stellten auf 19:18. Im nächsten Offense Drive konnten die Thunder Ladies keine Punkte erzielen und die Cons nutzten ihre Chance, um die Führung zum 19:24 zu übernehmen. Die Thunder Offense hatte wieder den Ball und nach guter Vorarbeit gelangte abermals Eva Kirchhofer in die Endzone und erzielte das 25:24. Auf der Uhr waren nur mehr wenige Minuten und die Cons mussten punkten. Die Defense kämpfte um jedes Yard, trotzdem erzielten die Cons den Touchdown und den Extrapunkt und lagen kurz vor Spielende mit 25:31 vorn. Die Thunder Offense brauchte jetzt einen Touchdown, doch auch die Cons Defense wehrte sich verbissen. Beim vierten Versuch spielte man ein Trickplay, leider wurde der Ball intercepted und die Cons knieten das Spiel ab. Trotz starker Leistung und einer spannenden Partie mussten sich die Thunder Ladies auch im zweiten Spiel knapp mit 25:31 geschlagen geben.

Nach dem guten Start in die FLL Saison reiste man mit entsprechend großen Erwartungen zum dritten Spieltag an, umso enttäuschender war es, dass man trotz guter Leistung keinen Sieg mit nach Hause nehmen konnte. Vergebene Chancen, Unsicherheit in manchen Spielsituationen und die auslaufende Uhr kosteten den Ladies den Sieg. Trotzdem zeigten sowohl Offense als auch Defense eine deutliche Steigerung. Daran gilt es nun anzuknüpfen und sich entsprechend für den nächsten FLL Spieltag in einer Woche, am 24. Juni in Mödling, vorzubereiten.