Thunder Ladies beim 3. FLL SpieltagAn diesem Wochenende starteten die Amstetten Thunder Ladies gleich mit zwei Teams in unterschiedlichen Flag Football Ligen. Die Jugendburschen traten unter dem Decknamen der Thunder Ladies im Rahmen der FLS bei der SalzBowl erstmalig als eigenes Team an (Bericht dazu folgt). Die Ladies schlugen sich zeitgleich beim 3. Spieltag der FLL in Wr. Neustadt wacker. Wie bereits letztes Wochenende reisten die Ladies nur mit fünf Spielerinnen an, was jedoch die Spielbegeisterung nicht minderte.

Das erste Spiel des Tages absolvierten die Ladies gegen die Domzale Tigers aus Slowenien. Die Offense startete gut ins Spiel und brachte den Ball durch Karoline Moser und Barbara Schwaiger zweimal in die gegnerische Endzone. Einen der beiden möglichen Extrapunkte verwandelte Karoline Moser. Die Tigers fanden ebenfalls ihren Rythmus und antworteten ebenfalls mit zwei Touchdowns. Nach einem kurzen Pass bahnte sich Karoline Moser abermals durch die gegnerische Verteidigung und in die Endzone. Den Extrapunkt holte sich Sarah Mörxbauer. Leider konnten die Tigers zwei weitere Touchdowns verbuchen und so stand es zur Halbzeit 29:20 für die Tigers. In der zweiten Spielhälfte konnten die Ladies ihre Offenseleistung nicht aufrecht erhalten. Ohne weitere Gegenpunkte bauten die Tigers ihren Vorsprung aus und beendeten die Partie mit 48:20.

Gleich im Anschluss trafen die Thunder Ladies erstmals in dieser Saison auf die Graz Giants. Trotz des starken Spielbeginns konnte die Offense nicht die erhofften Punkte erzielen. Die Ladies brachten jedoch eine starke Defenseleistung aufs Feld und konnten die Giants durch zwei Interceptions (Moser, Schelch) und entsprechend hohem Gegendruck bei nur vier Touchdowns halten, womit die Begegnung mit 26:0 für die Giants endete.

Thunder Ladies schlagen sich wackerDas dritte Spiel des Tages fand gegen die Vipers/Rangers statt, gegen die die Thunder Ladies bei der letzten Begegnung am vergangenen Sonntag eine knappe Niederlage einstecken mussten. Leider spielten die Ladies in der ersten Spielhälfte sehr verhalten, wodurch die Offense keine Punkte erzielen und die Defense die drei Touchdowns der Vipers nicht verhindern konnte. Ganz anders sah es in der zweiten Hälfte aus. Die Defense zeigte wieder ihre gewohnt starke Leistung, holte sich eine Interception (Schelch) und hielt die Gegner bei nur einem Touchdown. Erstmals marschierte auch die Thunder Offense übers Feld und erzielte einen Touchdown durch Sarah Mörxbauer. Den Extrapunkt sicherte sich Katharina Kalmar. So endete die Partie mit 7:25.

“Trotz nur fünf Spielerinnen am Feld und der drei Niederlagen konnten wir über weite Strecken eine starke Teamleistung erbringen. Die Defense zeigte sich abermals in guter Form, jedoch fehlt es noch an Konstanz und natürlich auch an Spielerfahrung. Aber jedes Spiel bringt uns einen Schritt weiter”, zeigt sich Coach Philipp Leonhartsberger zuversichtlich.

Jetzt heißt es für die Thunder Ladies, die Sommerpause bis zum nächsten FLL Spieltag zu nutzen und weiter an sich zu arbeiten. Mit hoffentlich auch wieder allen Spielerinnen am Feld findet dieser am 7. August im Umdasch Stadion in Amstetten, mit den Thunder Ladies als Gastgeber, statt. Besucht den Stand der Thunder Ladies bei der Einkaufsnacht am 30. Juni in der Mühlenstraßen. Von 19-20 Uhr könnt ihr dort euer Können unter Beweis stellen und Gutschein für Thunder Burger und Pommes im Umdasch Stadion gewinnen. Diese Gutscheine könnt ihr dann beispeilsweise bereits beim Heimspieltag am 7. August einlösen.