Thomas ReitbauerAus diversen amerikanischen Football- und Teenager-Filmen kennen wir alle die schönen erfolgreichen Quarterbacks, denen die Herzen aller Mädchen zufliegen. Aber was wäre ein Quarterback ohne die kräftigen, voluminösen Kerle, die am Feld vor ihm stehen. Ohne einen anständigen Center würde der QB nicht mal zum Ball kommen. Mit Thomas Reitbauer haben die Amstetten Thunder einen hervorragenden Center gefunden. Mit den Traumkörpermaßen von 156 Kilogramm bei einer Größe von 193 Zentimeter setzt er sich für die Sicherheit unserer QBs ein.

Aber nicht nur für die Position des Center werden kräftige Männer benötigt. Im American Football gibt es jede Menge Einsatzmöglichkeiten. Sowohl in der O-Line wie auch in der D-Line werden Männer mit einer ähnlichen Statur wie Reitbauer benötigt. Schnelles Laufen steht dabei nicht im Vordergrund. Vielmehr ist es wichtig die Gegenspieler zu blocken und dafür zu sorgen, dass diese gar nicht erst die Chance erhalten loszulaufen. Reitbauer hat nun bereits seine vierte Saison bei den Amstetten Thunder hinter sich und ist noch heute froh, dass er damals die Motivation aufgebracht hat und zu einem Training gegangen ist. „Am Anfang war die Überwindung ins Training zu kommen sehr hart, denn dicke Menschen sind nicht umsonst dick. Ich habe vorher selbst keinen Sport betrieben. Schnell hatte ich Freude am Training. Besonderen Spaß macht es als Dicker das Feld aufzuräumen. Heute nach 4 Jahren ist die Herausforderung nicht mehr aufs Training zu gehen sondern eher das Aufstehen am Tag nach dem Training oder nach einem Spiel.“, kennt Reitbauer die Herausforderungen.

IMG_1068„Ich kann American Football vor allem kräftigeren Jungs empfehlen, weil auch wenn es nicht immer so wahrgenommen wird: die Kräftigen sind das Herz jeder Mannschaft. Leider sind gerade diese noch immer Mangelware. Dabei freuen sich alle wenn jemand wie ich es versucht und man wird sofort in die Mannschaft integriert“, kann Reitbauer jedem empfehlen die Chance ab 5. August zu nutzen und den Einsteigerkurs der Amstetten Thunder zu besuchen.

„Ich bin gerne bei den Amstetten Thunder, weil wir eine Familie sind die durch dick und dünn geht. Durch nichts lassen wir uns vom Weg abbringen, egal ob wir verlieren oder gewinnen. Wir sind uns treu und halten bis zum Schluss zusammen!“. Und auch die Amstetten Thunder Familie möchte Thomas Reitbauer nicht mehr in ihren Reihen missen. Dennoch wünschen wir ihm, dass er bereits in der Off-Season etwas Konkurrenz von kräftigen Jungs bekommt, die ihren Platz in der O-Line oder D-Line suchen und sicherlich auch schnell finden werden. Vielleicht stehst du schon nächste Saison neben Reitbauer am Feld und wirst zu einer weiteren Stütze der Amstetten Thunder. Melde dich unter einsteiger@amstetten-thunder.at für den Einsteigerkurs an, lerne alles über den Sport und vielleicht stehst du schon im Herbst bei einem der Vorbereitungsspiele mit uns am Feld!

Alle Details zum Einsteigerkurs findest du hier!