Amstetten Thunder gewinnen die Silver Bowl XXI

In einem hochklassigen Finale der Division I gingen die Amstetten Schnitz‘l Land Thunder als strahlender Sieger über die Vienna Knights hervor. Die Silver Bowl XXI war wohl eine der spannendsten überhaupt. Am Ende hieß es 17:13 für die Amstetten Schnitz‘l Land Thunder.

#27 Michael Halbartschlager bei einem von vielen Runs

Die Thunder gewannen den Coin Toss und entschieden sich für das Ballrecht in Hälfte zwei. Die Offense der Knights startete mit perfekt exekutierten Spielzügen. Sie nutzten auch gleich ein Überraschungsmoment und spielten den vierten Versuch in der eigenen Hälfte aus. Matthias Wallner und Christian Klemenz waren immer schnell am Tackle bei den Runs von Andreas Koch. Ein tiefer Pass von Timo Zeiller auf David Tschemernjak allerdings führte zum 0:6 für die Knights. Der PAT ging links am Goalpost vorbei. Die Thunder Offense stand erstmals am Feld und arbeitete sich mit Runs von Oliver Kammerhofer, Michael Halbartschlager und Pässen auf Stefan Kerschbaummayr nach vor. Mit Vortdauer des Spiels kamen die Thunder auf beiden Seiten immer besser ins Spiel. Ein Pass auf links zu Stefan Kerschbaummayr endete mit seinen Yards after Catch erst in der Endzone, unterstützt von einem guten Block von Oliver Kammerhofer. Somit führten die Thunder erstmals mit 7:6 (PAT good, Oliver Kammerhofer).

#42 Martin Dorner und 2# Patrick Mayrhofer bringen den Vienna Knights Spieler zu Fall

Die D-Line der Thunder zeigte auch ihre Dominaz und stoppte die Versuche der Knights immer wieder schnell. Die Amstetten Thunder kontrollierten zu diesem Zeitpunkt das Spielgeschehen, brachten sich aber mit zwei Interceptions ein wenig um die Früchte ihres Spiels. Beide Interceptions konnte Daniel Hummelberger auf Seiten der Knights fangen und es ging mit dem engen Spielstand von 7:6 in die Kabinen.

Die Defense rund um #10 Armin Cena, #26 David Oberhauser und #29 Christian Klemenz spielt extrem stark. Dies musste auch #31 Andreas Koch spüren Nach der Halbzeit starteten die Thunder mit der Offense und diese verließ aufgrund eines solide heruntergespielten Gameplans das Feld das gesamte Viertel auch nicht mehr. Runs von Oliver Kammerhofer und Pässe auf Stefan Kerschbaummayr führten zu unzähligen First Downs. Kurz vor der Goalline versuchten die Thunder einen Sneak im vierten Versuch, der allerdings scheiterte und es blieb somit beim engen Spiel.

#97 Matthias Wallner und #9 Mokisa Kato bei einem Tackel

Das letzte Viertel war angebrochen und die Thunder Defense ließ den Knights kein bisschen Luft an deren eigenen Goalline. Sie musste schon nach nur einer Minute wieder aus der eigenen Endzone punten. Die Thunder Offense arbeitete sich wieder nach vor und versuchte ein Field Goal. Dieses verwertete Oliver Kammerhofer zum 10:6. Nach einem schönen QB Sack von Matthias Wallner schaute es schon sehr gut aus für die Thunder. Im nächsten Spielzug allerdings brachte Timo Zeiller einen tiefen Pass auf Benjamin Hummelberger in der Endzone an. Und plötzlich stand es 10:13 für die Knights mit weniger als drei Minuten auf der Uhr. (PAT good, Andreas Scharl).

#19 Lukas Kerschbaummayr machte viele Yards selbst

Kurze Pässe brachten die Thunder Offense wieder nach vor und dann fing Stefan Kerschbaummayr einen 45 Yard Pass zum First Down. Ein weiterer Pass auf Silver Bowl MVP Stefan Kerschbaummayr ließ die Thunder dann laut aufjubeln, denn der nächste Touchdown war gefallen und die Thunder führten wieder mit 17:13 (PAT good, Oliver Kammerhofer). Die Knights Offense wiederum brachte dann nochmals einen tiefen Pass an den Mann und es blieb bis zur letzten Sekunde spannend. Der letzte Pass allerdings war incomplete mit auslaufender Uhr. Dann brachen alle Dämme und der Jubel bei den Thunder kannte keine Grenzen. Eine überaus erfolgreiche Saison endete in der Krönung mit dem Titel als Silver Bowl Champion und wird somit als erfolgreichste der Vereinsgeschichte eingehen. Die Amstetten Schnitz‘l Land Thunder können sich nun bereits auf die neue Saison in der AFL freuen.