AMSTETTEN THUNDER FEIERN ZWEITEN SAISONSIEG

Nach dem ersten erfolgreichen Auswärtsspiel gegen die Telfs Patriots vor zwei Wochen, reisten die Amstetten Thunder dieses Mal zu den Cineplexx Blue Devils ins weit entfernte Hohenems. Der Silverbowl Sieger von 2019 präsentierte sich im ersten Spiel stark und konnte dieses eindrucksvoll mit 40:7 gegen die Swarco Raiders II gewinnen. Damit galten die Vorarlberger im Vorfeld als herausfordernder Gegner und für die Amstettner als die erwartete harte Partie.

Beide Teams konnten von Beginn an mit ihren dominanten Defensereihen überzeugen und die jeweils gegnerische Offense stoppen. So eroberten die Blue Devils gleich im ersten Drive der Thunder einen Fumble. Nach einem Punt der Emser mussten die Amstettner den Ball erneut durch einen Fumble an die Vorarlberger abgeben. Der Ballbesitz wechselte im darauffolgenden Play jedoch wieder zu den Amstetten Thunder durch eine Interception von Mukisa Kato. Dieses Mal wurde das Ballrecht genutzt und ein tiefer Pass auf Daniel Maurer und dem erfolgreichen Extrapunkt durch Oliver Kammerhofer brachten die ersten Punkte aufs Scoreboard. Gleich im darauffolgenden Drive gelangten die Blue Devils bis in die Redzone der Amstettner. Erst mit dem vierten Versuch konnten die Hohenemser die gute Feldposition durch Runningback Felix Rauch in Punkte verwandeln und den Ausgleich erzielen.

Nachdem beide Teams jeweils zum Punten gezwungen waren, eroberte dieses Mal die Defense der Amstetten Thunder einen Fumble durch Paul Kammerhofer. Die Defense der Hohenemser hielt jedoch dagegen und es wurde erneut gepuntet. Auch die Offense der Emser musste ihr Ballrecht wieder abtreten. Blue Devils Quarterback Beat Gächter konnte den Ball beim Puntversuch nicht sichern, wodurch der Ball zu Boden ging und durch Christian Klemenz erobert wurde. Kurz vor Ende der ersten Hälfte kamen die Amstetten Thunder zu einer guten Feldposition und erzielten durch Oliver Kammerhofer ein Field Goal. Somit ging es mit einer knappen Führung von 7:10 in die Halbzeitpause.

Im dritten Viertel baute die Offense der Amstetten Thunder den Vorsprung durch ein weiteres Field Goal von Oliver Kammerhofer und einen Touchdown durch Stefan Kerschbaummayr weiter aus. Die Defense hielt gleichzeitig die Offense der Blue Devils in Schach. Zu Beginn des letzten Viertels zeigten die Hohenemser noch einmal auf und verkürzten durch einem Quarterback Sack von Cameron Brown auf 9:20. Die Aufholjagd war gestartet, der nächste Offense Drive der Devils wurde jedoch durch eine Fumble gestoppt, den Matthias Wallner für die Amstetten Thunder an sich reißen konnte. Nach einem Punt der Amstettner war auch die Offense der Vorarlberger kurz vor deren eigenen Endzone gezwungen zu punten. Der Punt wurde jedoch durch Christian Klemenz geblockt und von Matthias Wallner in der Endzone erobert. Durch den ebenfalls erfolgreichen Extrapunktversuch von Oliver Kammerhofer fixierten die Amstetten Thunder den Endstand von 9:27.

Das Aufeinandertreffen der beiden bis dahin ungeschlagenen Teams versprach eine spannende Partie und blieb lange ausgeglichen.

Headcoach Christian Böhm zum Spiel: „Nach dem souveränen Sieg gegen die Raiders II wussten wir, dass die Blue Devils kein leichter Gegner sein werden, was sich im Spiel auch bewahrheitet hat. Beim Saisonauftakt gegen die Telfs Patriots haben wir in der Offense unsere Schwachpunkte erkannt und an diesen im Training, mit Hilfe unseres neuen O-Line Coaches Hans Reitbauer, gearbeitet. Beide Teams waren bis zum vierten Viertel auf gleicher Augenhöhe, durch die gute Defense-Leistung konnten wir die Begegnung am Ende jedoch für uns entscheiden. Respekt an die Blue Devils für ein hartes, aber faires Spiel.

Nach der zweiten Runde der Divison I bleiben die Amtetten Thunder weiterhin ungeschlagen und sichern sich aktuell den zweiten Tabellenplatz in der Conference B direkt hinter dem Salzburg Football Team. Das dritte Saisonspiel findet am 22. Mai in Innsbruck gegen die Swarco Raiders II statt. Die Tiroler konnten am Wochenende die Begegnung gegen die Carinthian Lions in der zweiten Hälfte noch drehen und ihr erstes Spiel gewinnen. Die Vorbereitung auf das nächste Spiel läuft bereits.

 

Endstand: 9:27 | Scoreboard: (0/7, 7/3, 0/10, 2/7)

Touchdowns/Punkte:

1 TD #11 Daniel Maurer (Amstetten Thunder)

1 TD #23 Stefan Kerschbaummayr (Amstetten Thunder)

1 TD #97 Matthias Wallner (Amstetten Thunder)

2 FG #1 Oliver Kammerhofer (Amstetten Thunder)

1 TD #12 Felix Rauch (Cineplexx Blue Devils)

1 S #44 Cameron Brown (Cineplexx Blue Devils)

 

Fotos © Jasmin Derigo