Neuer Instruktor in unseren Reihen

Zwei Jahre von Dezember 2017 bis Jänner 2019 hat Matthias Mairhofer neben dem harten Training als aktiver Spieler bei den Wienerwald Amstetten Thunder zusätzlich Zeit und Energie investiert und die Ausbildung zum Instruktor absolviert. 

Wir gratulieren an dieser Stelle herzlich und haben für euch nachgefragt, was das genau ist.

Was genau ist der Instruktor und wie sah die Ausbildung auf?

Matthias Mairhofer: Der Instruktor ist, nach dem Übungsleiter, die zweite Stufe der Trainer Ausbildung im American Football in Österreich. Es ist eine Ausbildung der BSO (Bundes-Sportorganisation). Organisiert wurde das Ganze von Andreas Pröller, dem AFBÖ Instruktor West. Der Kurs hat sich von Dezember 2017 bis Jänner 2019 erstreckt.

Die Ausbildung fand zu großen Teilen im Universitäts-Sportinstitut der Universität Innsbruck statt. Zusätzlich gab es „Spezial-Einheiten“ in Linz und Salzburg.

AFBÖ Instruktor Matthias Mairhofer

Was hat dir daran am meisten Spaß gemacht bzw. was empfandest du im Zuge der Ausbildung am sinnvollsten für deine Zukunft?

Matthias Mairhofer: Grundsätzlich ist der Instruktor für American Football. Es werden jedoch auch viele Basisthemen wie man Trainings gestaltet, was man dabei beachten muss und viele Grundlagen in der Sport-Pädagogik behandelt. Hier wird eine breite und fundierte Basis geschaffen in viele verschiedenen Themen des Sportlerlebens. Gerade diese Inhalte empfand ich besonders interessant, weil hier viele Dinge aufkommen, die nach Jahren im Vereinsleben und Training, schon auch ein „Aha“ sind und einem andere Denkweisen und neue Möglichkeiten zeigen.

Die Vorträge von erfahrenen Trainern, sind einfach großartig. Was man da alles mitnehmen kann. Dann ist da noch der Austausch mit anderen aus dem Football in Österreich und das „normale“ kennenlernen eine tolle Sache. Man lernt viele Leute kennen und schätzen, da es sich hier um ganz eine andere Situation handelt als am Spielfeld, und vielleicht sogar noch als Gegner.

Matthias Mairhofer im Spiel gegen die Carinthion Lions

Was hast du nun vor mit der Instruktor Ausbildung zu machen?

Matthias Mairhofer: Was ich damit mache? Ich bin immer daran interessiert wie ich mich und andere verbessern kann. Und naja irgendwann wird es auch mal eine Zeit nach der aktiven Laufbahn als Spieler geben und da könnte ich mir schon vorstellen mich auch im Coaching zu engagieren. Ich habe erst sehr spät mit American Football angefangen. Somit ist mein Hunger nach Wettkampf noch immer nicht ganz gestillt. Sicher kann man diesen auch als Coach zu einem Teil ausleben. Im Moment möchte ich aber noch auf dem Feld sein.

Was und wann man danach weiter macht muss man sehen. Ich bin ja der Meinung, dass die Arbeit als Coach noch mehr Zeit und Energie in Anspruch nehmen kann als, als Spieler. Darum denke ich, dass diese „Umstellung“ gar nicht einfach ist.

Last but not least, bleibt uns nur mehr alles Gute für die kommende Saison in der AFL zu wünschen. Los geht es am 16. März um 15 Uhr in Amstetten im Umdasch Stadion gegen den Austrian Bowl Sieger die Swarco Raiders Tirol.