SIEG FÜR SALZBURG

Beim Spitzenduell am vergangen Samstag zwischen dem Salzburg Football Team und den Amstetten Thunder ging es im Umdasch Dome in Amstetten wortwörtlich heiß her. Erstmals seit 2019 konnten auch wieder Zuschauer zum Anfeuern das Stadion besuchen. Beide Teams gingen als Tabellenanführer mit jeweils drei Siegen bei null Niederlagen ins Spiel. Dementsprechend erwartete man eine spannende Begegnung auf Augenhöhe.

Aufregend ging es auch gleich los. Die Salzburger erhielten den Ball zuerst und arbeiteten sich mit einem langen Drive übers Feld bis kurz vor die Endzone der Amstetten Thunder vor. Obwohl die Defense der Amstettner lange stark dagegen halten konnte, erzielten die Salzburger den ersten Touchdown durch Quarterback Kris Denton. Die Amstetten Thunder legten daraufhin ebenfalls mit einem schönen Offense-Drive los, der jedoch nach einem nicht geglückten Field Goal punktelos blieb. Die Salzburger konnten im Gegenzug ihr Ballrecht wieder nutzen und die Führung mit einem Touchdown auf Andreas Drechsler ausbauen. Die Amstetten Thunder bewegten den Ball im nächsten Drive wieder gut übers Feld. Ein schöner Pass auf Daniel Maurer brachte die ersten Punkte aufs Scoreboard. Den Extrapunkt verwandelte Oliver Kammerhofer.

Wieder hatten die Salzburger den Ball und brachten diesen erneut, trotz starker Defense-Arbeit der Amstettner, durch einen Pass auf Noah Toure in die Endzone. Im anschließenden Drive der Thunder arbeitete sich die Offense abermals bis kurz vor die gegnerische Endzone vor. Sehenswert war das Big Play von Oliver Kammerhofer, der einen One-Handed-Catch auf der 3 Yard Linie fing. Quarterback Lukas Kerschbaummayr brachte daraufhin den Ball selbst in die Endzone. Oliver Kammerhofer verwandelte den Extrapunkt und so stellte Amstetten auf 14:21. Kurz vor Ende der ersten Spielhälfte wollte man die Salzburger nicht mehr scoren lassen. Diese konnten sich jedoch durchsetzen und kurz vor Ende der ersten Halbzeit noch einmal mit einem Touchdown auf Andreas Drechsler anschreiben. Mit dem Stand von 14:28 ging es in die Pause.

In der zweiten Spielhälfte starteten die Amstetten Thunder mit dem Ballrecht. Die Salzburger Defense konnte den Drive jedoch stoppen und ein kurzer Punt brachte den Gegner auch noch in eine gute Feldposition. Diese konnten die Gäste nutzen und gelangten mit einem tiefen Pass auf Andreas Drechsler wieder in die Endzone der Amstettner. Beim anschließenden Extrapunktversuch verliert der Holder der Salzburger den Ball. Diesen konnte Lukas Kalkhofer aufheben und zurück in die Endzone der Gegner tragen. Somit zwei Punkte für Amstetten Thunder zum neuen Spielstand von 16:34. Abermals konnte das Salzburg Football Team den Angriffsversuch der Amstettner stoppen, die dadurch erneut punten mussten. Im anschließenden Drive bauten die Salzburger ihre Führung mit einem Run durch Benedikt Sperl weiter aus.

Noch blieb den Amstetten Thunder genug Zeit um den Rückstand aufzuholen. Mit einem guten Drive standen sie erneut kurz vor der Endzone der Salzburger. Der vierte Versuch wurde jedoch durch das Salzburg Football Team gestoppt und Amstetten musste das Feld punktelos verlassen. Danach spielten die Salzburger auf Zeit, mussten am Ende den Ball jedoch wieder an Amstetten übergeben. Diese nutzten ihr Ballrecht und erzielten in den letzten Minuten noch einen weiteren Touchdown durch Daniel Maurer. Die anschließende 2-Point-Conversen wurde jedoch von den Salzburgern verteidigt. Somit gewinnt das Salzburg Football Team am Ende klar mit 22:41 und bleibt dadurch ungeschlagen an der Tabellenspitze der Division I der Conference B.

Durch den Sieg der Salzburger bleiben die Amstetten Thunder auf Platz zwei in der Tabelle und weiterhin auf Playoff-Kurs. Der Fokus liegt jetzt auf den letzten beiden Spielen im Grunddurchgang. Mit einem weiteren Sieg können die Amstetten Thunder ihren Playoff-Platz sichern.

Quarterback Lukas Kerschbaummayr zum Spiel: „Die Salzburger sind eine solide Footballmannschaft, die kaum Eigenfehler macht. Wir sind nicht weit weg. Beim Spiel am Samstag haben sie aber gezeigt, dass sie aktuell die klare Nummer Eins in der Conference B sind. Mit den Blue Devils wartet bereits der nächste harte Gegner auf uns. Das erste Duell in Vorarlberg konnten wir gewinnen, ein Sieg kommende Woche wird wichtig werden, um die Playoffs zu fixieren.“

Die nächste Runde der Division I findet bereits kommende Woche am 20. Juni statt. Die Amstetten Thunder empfangen die Hohenems Blue Devils um 15 Uhr zuhause im Umdasch Stadion. Die erste Begegnung heuer konnten die Thunder mit 9:27 für sich entscheiden. Die Vorarlberger sind jedoch ein starkes Team und werden auf Revanche pochen.

 

Endstand: 22:41 | Scoreboard: (0/14, 14/14, 2/13, 7/0)

Touchdowns/Punkte:

2 TD #11 Daniel Maurer (Amstetten Thunder)

1 TD #19 Lukas Kerschbaummayr (Amstetten Thunder)

1 2-PT #25 Lukas Kalkhofer (Amstetten Thunder)

1 TD #4 Kris Denton (Salzburg Football Team)

3 TD #39 Andreas Drechsler (Salzburg Football Team)

1 TD #13 Noah Toure (Salzburg Football Team)

1 TD #41 Bededikt Sperl (Salzburg Football Team)

 

Fotos: © Sabrina Waldbauer